Kategorien

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Hersteller Info

Zierfische deutsche Nachzuchten
Zierfische deutsche Nachzuchten
Mehr Artikel

Hersteller

Neue Artikel

Kupfersalmler

Kupfersalmler
60,50 EUR
1,21 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Informationen

Zuchtberichte

Zierfischkrankheiten

Rote Makropode

Rote Makropode
Bild vergrößern

3,30 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Tage*

Art.Nr.: M001
Lagerbestand: Artikel vorrätig

Rote Makropode
Merkzettel

Rote Makropode
Macropodus opercularis

Der rote Makropode (Paradiesfich) ist eine friedliche und ruhige Art, lediglich erwachsene Männchen bekämpfen sich zeitweise untereinander. Der Makropode ist kein lebhafter Schwimmer, ist sehr zurückhaltend und ruht sich auch gern mal auf einem Blatt oder Stein aus.
Die Pflege sollte in nicht zu kleinen Aquarien erfolgen und mindestens eine Kantenlänge von 80 oder 100 cm besitzen. Der Makropode legt zwar keinen Wert auf Pflanzen, es sollte aber dennoch eine Seiten- und Hintergrundbepflanzung als Versteckmöglichkeit vorhanden sein.
Vergesellschaften kann man Macropodus opercularis mit friedlichen auch kleineren Fischen. Bekannt ist der Makropode auch als guter Vertilger von Planarien (Scheibenwürmer).
Ab Ende Mai bis Anfang September kann man die Makropoden auch im Gartenteich halten und sich beim Abfischen über viel Nachwuchs freuen. Makropoden bauen wie die Fadenfische ein Schaumnest.

Wissenschaftlicher Name: Macropodus opercularis
Deutscher Name: Rote Makropode, Paradiesfisch
Vorkommen in der Natur: Ostasien
Herkunft der angebotenen Tiere: Deutsche Nachzucht
Aktuelle Größe: 6,5 cm
Erreichbare Größe: 10 - 12 cm
Soz. Verhalten: Friedlich, sollten aber nur als Paar gepflegt werden. Ausgewachsene Männchen bekämpfen sich gegenseitig.

Pflegehinweise
Futter: Flockenfutter, Frost - und Lebendfutter
Beckenlänge: Minimum 80 cm
Wasserhärte: weich bis mittelhart
Temperatur: 10 - 26 °C
pH - Wert: 6,0 - 7,5
Nitrit NO2: nicht nachweisbar
Nitrat NO3: unter 40 mg/l
Ammonium/Ammoniak NH4/NH3: nicht nachweisbar

Werden Schadstoffe nachgewiesen, ist ein Wasserwechsel durchzuführen und die Filterung zu überprüfen. Die Besatzdichte und die Menge der Futtergabe sind zu überprüfen.

PDF Pflegehinweise

Rote Makropode

Information: Abwicklung Zierfischversand

Kundenrezensionen:

Bewertung schreiben

Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 15. Mai 2018 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.211s